Trauringe in Gelbgold

Trauringe in Gelbgold

Gelbgold – Trauringe

… sind alles andere als altmodisch. Hier findet Ihr eine wunderschöne Auswahl an Trauringen, gefertigt aus Gelbgold – dem Klassiker unter den Edelmetallen.

Ergänzendes zu Euren Trau(m)ringen

Trauring-Gravuren

… und ist der Ring auch noch so klein, ein Herz für Dich passt immer rein.

Dank modernster Gravurtechniken lassen sich mittlerweile vielfältige Motive in die Trauringe gravieren. Wer es klassisch mag, graviert Name des Partners und das Hochzeitsdatum. Aber auch Fingerabdrücke, Handschriften oder sogar kleine Zeichnungen lassen sich gravieren. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf!
Eine Auswahl an Gravurvorschlägen haben wir für Euch zusammengestellt.
(mehr…)

Schmuck für Bräute

… kennt Ihr den bezaubernden Brauch der Morgengabe?

Folgt einfach diesem Link und lasst Euch von einer wunderschönen Auswahl an Schmuckstücken begeistern. Schmuckstücke, die Eure Liebsten verzücken.
Vorsteckringe, passend zum Trauring…
Ein Lieblingsring zum ersten Hochzeitstag…
Ein Schmuckstück passend zum Brautkleid…
In der Geschenkefrage beraten wir Euch gerne!

Trauring-Finanzierung

… der bequeme Weg zu Euren Trau(m)ringen!

Die Location muss gebucht, das Brautkleid bezahlt und das Catering geordert werden. Dann warten da noch der Dj, der Hochzeitsfotograf, der Druck der Einladungskarten…
Die Liste für die Hochzeitsvorbereitung ist lang und die Ausgaben scheinen jetzt schon wahnsinns Ausmaße anzunehmen…
Das ist uns klar und deshalb bieten wir über die Santander Consumer Bank AG eine bequeme  0%-Finanzierung an. (Bonität vorausgesetzt)

Gelbgold in juweliersüblichen Legierungen

333/000 Gelbgold – Goldanteil 33,3 % – 8kt
375/000 Gelbgold – Goldanteil 37,5 % – 9kt
585/000 Gelbgold – Goldanteil 58,5 % – 14kt
750/000 Gelbgold – Goldanteil 75.5 % – 18kt

900/000 Gelbgold – Goldanteil 90,0 % – nur Gelbgold – 22kt
1000/000 Gelbgold – Goldanteil 100 % – nur Gelbgold – 24kt

Die Zahl vor der Legierung gibt immer an, wie viel Prozent (Promille) Feingold in Euren Trauringen verarbeitet sind.
Dies gilt für jede Goldfarbe!

Man legt für diese Bezeichnung 1000 Teile zu Grunde.
Gehen wir davon aus, dass ein fertiger Ring 100 Prozent ergibt, bedeutet dies also, dass er je nach Legierung 33,3 bis 90 Prozent Feingold enthält.
Zusätze aus z.B. Silber und Kupfer ergänzen die Legierung und entscheiden unter anderem über Farbe, Festigkeit und Preis des Schuckstückes.

Für Gelbgold gilt: je höher das Feingehalt, desto wärmer der Farbton, desto höher die Wertigkeit.

Klassisches Gelbgold für moderne Traum-Trauringe

Gelbgold ist und bleibt der Klassiker unter den Trauringen und Eheringen.

Es mag daher kommen, dass schon in antiken römischen Gelbgoldringen der Spruch „Pignus amoris habes“ – „Du hast meiner Liebe Pfand“ eingraviert ist.
Diese Gravur spricht für sich: es wurden damals schon Eheringe getauscht und getragen, als Zeichen der Verbundenheit zweier Menschen.

Wenn also die Frage im Raum steht, ob klassisches Gelbgold wohl langweilig ist, kommt hier die Antwort:
NEIN!!!
Es ist das Material, welches im Laufe der Geschichte des Eherings, über die längsten Zeit für diesen Zweck verwendet wird.

Gelbgold ist DAS Material um Symbole der Verbundenheit zu schaffen – Eure Trauringe! Gelbgoldringe als Trauringe und Eheringe findet Ihr in unseren Geschäften in den verschiedenen juweliersüblichen Legierungen.

Gelbgold ist der absolute Klassiker unter den Trauringmaterialien. Schaut Ihr euch die Eheringe Eurer Großeltern an, so ist es sehr wahrscheinlich, dass diese aus Gelbgold gefertigt sind. Denn Eheringe aus Gelbgold erfreuen sich seit Generationen sehr großer Beliebtheit.

Vermutlich wurden bereits im antiken Rom Ringe aus Gelbgold als Zeichen der Liebe und Verbundenheit zweier Menschen getragen.

Doch auch, wenn Gelbgold das klassische Material für Eheringe darstellt, so ist es ganz sicher alles andere als altbacken. Ganz im Gegenteil. Auch heute greifen viele junge Designer immer wieder gerne zum klassischen Gelbgold um moderne und besonders ausgefallene Trauringe zu gestalten.

Gerne wird Gelbgold auch in Kombination mit anderen Materialien verwendet, um besonders kontrastreiche, zweifarbige oder dreifarbige Trauringe zu entwerfen.

So finden sich neben Kombinationen von Gelbgold mit Weißgold auch Gelbgoldringe mit Platin oder Palladium unter den beliebtesten Trauringmodellen wieder.

Zu den Bestsellern gehören auch Ringe aus Edelstahl oder Titan mit Gelbgold. Diese vereinen hochwertiges Edelmetall mit besonders leichten und haltbaren Materialien zu besonders attraktiven Preisen.

Doch auch exotischere Ringe lassen sich mit Gelbgold gestalten. So werden beispielsweise Damaszenerstahlringe gerne mit dem wertvollen Edelmetall verziert.

Eine weitere beliebte Schmiedetechnik, bei der Gelbgold zum Einsatz kommt, ist das sogenannte Mokume Gane. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Schmiedetechnik, die um 1600 herum in Japan entwickelt wurde. Ähnlich, wie beim Damast, wird das Material in verschiedenen Lagen geschmiedet. So entstehen prachtvolle Maserungen und Muster, die die Goldringe zu ganz besonderen Unikaten machen.

Da reines Feingold viel zu weich für Trauringe wäre, wird das Gold mit verschiedenen anderen Metallen zu einer Legierung vereint. Dabei hat so ziemlich jede Manufaktur ihr eigenes “Rezept” für die Herstellung der Goldlegierungen.

Die gängigen Legierungen für Gelbgold sind 333/000 375/000 585/000 sowie 750/000.

Die Zahlen geben dabei den jeweiligen Feingoldanteil, bezogen auf 1000 Teile an. So besteht also beispielsweise die Goldlegierung 585/000 aus 585 Teilen Feingold sowie 415 anderen Legierungsbestandteilen.

Zu allen Fragen über Gelbgold, beraten wir Euch gern!

X