Solitaire Anatomie

Ob als Verlobungsring, ein Geschenk zur Geburt, als Morgengabe oder als Überraschung zu jedem anderen besonderen Anlass. Ein Solitaire ist eines der beliebtesten Schmuckstücke überhaupt. Der Hauptstein steht, hervorgehoben und durch eine Fassung Eurer Wahl sicher gehalten,  im Fokus dieses zauberhaften Ringes.

Gut zu wissen

Traditionell werden Verlobungsringe in Deutschland an der linken Hand getragen; der Ehering an der rechten Hand. Seit einigen Jahren setzt sich der internationale Trend, Verlobungsring und Trauring miteinander zu kombinieren, immer mehr durch. Deshalb stellen wir unsere Solitär-Kollektion so zusammen, dass die Ringe vorsteckfähig sind - die Fassung des Diamanten bleibt gleich, nur die Ringschiene wird dem Wunsch angepasst.

Fassarten

Ob als Verlobungsring, ein Geschenk zur Geburt, als Morgengabe oder als Überraschung zu jedem anderen besonderen Anlass. Ein Solitaire ist eines der beliebtesten Schmuckstücke überhaupt. Der Hauptstein steht, hervorgehoben und durch eine Fassung Eurer Wahl sicher gehalten, im Fokus dieses zauberhaften Ringes.

Solitaire Ring mit 4fach Krappe

Um dem Solitaire Ring ein geradliniges Aussehen zu verleihen, wird ein Diamant häufig in der Viererkrappe gefasst. Besonders gern wird diese Fassung für Solitärringe aus Platin verwendet.

Solitär Ring mit 6fach Krappe

Der Klassiker unter den Solitärringen ist mit einem Krönchen, der Sechserkrappe geschmückt. Diese Fassart ist sehr lieblich und hebt den Solitär besonders wertvoll empor.

Solitaire Anatomie

Spannoptik oder Spannfassung

Bei dieser Art der Steinfassung, scheint der Diamant im Ring zu schweben. Besonders beliebt ist diese Fassart bei Trauringen, da der Ringverlauf durch den Steg nicht wirklich unterbrochen ist. Echten Spannringen wohnt eine gewisser Zauber inne. Ausschließlich durch die Spannung des Edelmetalls und winzig kleine Kerben am Ende der Ringschiene wird der Diamant, meist ein Brillant, im Ring gehalten. Für Spannringe werden Diamanten verwendet, weil sie dem hohen Druck durch die Spannung des Edelmetalls am besten gewachsen sind.

Zargenfassung

Die Zargenfassung ist eine weitere sehr beliebte Steinfassung für Solitäre. In einer Zarge aus weißen Edelmetallen, wirkt jeder Diamant nochmal wesentlich größer, als er tatsächlich ist. Damit ist die Zargenfassung perfekt geeignet, um kleinere Diamanten in Szene zu setzen.

Ringschienen und Stilrichtungen

Als Ringschiene wird der eigentliche Ring bezeichnet. Die Ringschiene gibt es in unterschiedlichen Profilen und Breiten. Je nach angestrebter Wirkung, kann man mit den Elementen spielen. So entstehen unterschiedlichste Ringdesigns. Ist die Ringschiene sehr schmal, wirkt der getragene Ring filigran und der Solitär kann seine Wirkung maximal entfalten. Immer achten wir darauf, dass die Ringschiene so breit und stark wie nötig ist. In breiteren Ringschienen kann man wunderbar verschieden große Steine fassen, wie zum Beispiel für das Trauringe mit Sternenhimmel, was besonders im Trauring zum echten Highlight wird. Die meisten Trauringe sind sogenannte Bandringe. Das wichtigste Merkmal eines Bandrings ist, dass die Ringschiene über den gesamten Umfang des Rings gleichbleibend breit und stark ist.