Kostenloser Versand Tel.: 05361 861261 Termin vereinbaren Unsere Standorte

Hochzeitsspiele

Hochzeitsspiele lockern die Atmosphäre einer Hochzeitsfeier auf und sorgen bestenfalls über den gesamten Tag verteilt für eine gute Stimmung. Vorausgesetzt die Spiele sind geplant und passen gut in den Tag. Wichtig ist, dass darauf geachtet wird, möglichst die gesamte Hochzeitsgesellschaft mit dem Spiel zu begeistern. Entweder werden alle Gäste aktiv am Spiel beteiligt oder man bringt die Gäste zum Lachen.

Die klassischen Hochzeitsspiele

Zu den klassischen Hochzeitsspielen gehören sicher die Polonaise, die Reise nach Jerusalem, Mit-verbundenen-Augen-füttern oder der Ehetauglichkeitstest. Die meisten unter uns haben mindestens eins der Spiele schon einmal auf einer Hochzeit erlebt oder sogar mitspielen dürfen. Jeder dieser beliebten Klassiker bringt Spaß. Aber sind sie nicht alle auch irgendwie etwas angestaubt?!

Heutzutage erleben wir im Trauringstudio, dass die Brautpaaren mehr Augenmerk auf eine stilvolle Hochzeitsfeier legen. Zudem wünschen sie sich mehr Ideen von ihren Gästen. Trotzdem wird uns immer wieder erzählt, dass auch ein klassisches Hochzeitsspiel mit ein wenig Kreativität gepimpt noch heute ein echter Partykracher sein kann. So kann die Reise nach Jerusalem zum Beispiel unter ein bestimmtes Motto gestellt werden: 12 Einladungen zum Dinner im ersten Ehejahr wird doch von vielen Paaren als gute Idee angesehen. Das Spiel kann passend zum Motto stilvoll als Candlelight-Dinner aufgebaut werden. Beim Ehegattenquiz eignen sich modern gestaltete Quizzettel zum Mitmachen für alle Gäste. Diese gibt es auf diversen Hochzeitsplattformen zu kaufen.

Und nicht vergessen – um ein klassisches Hochzeitsspiel erfolgreich zu machen, solltet ihr auf jeden Fall immer möglichst viele Gäste mit einbeziehen. Bezieht auch den DJ mit ein. Auch dieser hilft Euch sicher gern dabei, das Spiel zu einem echten Partykracher zu machen.

Planung der Hochzeitsspiele – wer ist dafür zuständig?

Ob bei einer Hochzeit Spiele stattfinden sollen oder nicht entscheiden Braut und Bräutigam. Deshalb solltet ihr es unbedingt vorher absprechen, wenn ihr ein Hochzeitsspiel plant. In der Regel übernehmenTrauzeugen oder Weddingplaner die Planung der Spiele und kennen die Wünsche des Brautpaares. Denn Hochzeitsspiele sind nicht von jedem Brautpaar gewünscht und manche Paare lehnen Hochzeitsspiele auf der eigenen Hochzeit sogar komplett ab. Und auch wenn Spiele gewünscht sind, sollte bei der Planung unbedingt auf die Wünsche des Brautpaares geachtet werden. Zum Beispiel sollten die Spiele niemanden bloßstellen, nicht peinlich sein und sie sollten nur einen angemessenen Zeitrahmen der gesamten Feier in Anspruch nehmen. Denn zu viele Spiele am Hochzeitstag drücken selbst bei den lustigsten Gästen irgendwann auf die Stimmung.

Wenn alles gut geplant ist können Spiele für jede Menge Spaß sorgen und eine wunderbar lockere Feier-Atmosphäre erzeugen. Auch sind Spiele sehr gut geeignet, um den Startschuss zu geben und die Gäste auf die Tanzfläche zu locken. Und wenn irgendwann die gesamte Hochzeitsgesellschaft kräftig feiert, ist dies die schönste Erinnerung für das Brautpaar. So bleibt der Tag für Euch und Eure Gäste ein Leben lang unvergesslich.

Sind Hochzeitsspiele noch zeitgemäß?

Hochzeitsspiele sind Fluch und Segen zugleich könnte man sagen. Wenn von Braut und Bräutigam gewünscht, können Spiele auf der Hochzeitsfeier richtig viel gute Laune und Stimmung bringen. Doch wenn die Hochzeit mit Spielen überladen ist, dann wird es schwierig. Ebenso schwierig ist es, wenn das Spiel einfach langweilig ist, oder fürs Brautpaar absolut peinlich. Hier ist Obacht geboten und die Trauzeugen sollten sich trauen, dann auch ein Veto gegen bestimmte Spiele einzulegen.

Die schönsten Ideen für unterhaltsame Hochzeitsspiele bekommt man von bereits verheirateten Paaren. Fragt in Eurem Freundeskreis nach, was sie als Brautpaar gut fanden, und wovon sie Euch abraten würden. Eure Trauzeugen können jeden Hinweis berücksichtigen.

Die beliebtesten Hochzeitsspiele

Top Hochzeitsspiele Ideen

- Herz ausschneiden – Ein großes Herz wird vom frisch verheirateten Brautpaar aus einem Bettlaken ausgeschnitten. Der Mann trägt seine frisch gebackene Frau auf Händen durch das Herz. Ein beliebtes Spiel, welches meist direkt vor der Kirche oder vor dem Standesamt aufgebaut wird.

- Brautstrauß werfen – Beim Brautstrauß werfen werden alle unverheirateten Frauen auf die Tanzfläche gebeten. Die Braut stellt sich mit dem Rücken zu den Mädels und wirft den Brautstrauß. Wer ihn fängt soll innerhalb der nächsten 12 Monate einen Antrag bekommen oder als nächstes heiraten. Ein lustiger Spaß. Noch lustiger wird es, wenn der Brautstrauß ohne das Wissen der Gäste gegen ein lustiges Plüschtier ausgetauscht wird.

- Strumpfbandtanz /Strumpfbandversteigerung – Wenn die Braut zustimmt, kann ihr Strumpfband am Abend versteigert werden. Oftmals gibt es vorab auch einen Strumpfbandtanz, bei dem der Bräutigam das Strumpfband seiner Frau nur mit dem Mund gekonnt "ausziehen" muss. Die Hände sind ihm dabei gegebenenfalls auch dem Rücken zusammengebunden. Ein lustiger Spaß für die Gäste. Im Anschluss daran wird das Strumpfband meistbietend versteigert. Dafür zahlt jeder Bieter einen festen Betrag in den Zylinder ein (z.B. 2 Euro). Es wird solange geboten, bis keiner mehr zahlen möchte. Das eingenommene Geld kommt dem Brautpaar zugute.

- Lichtertanz – das Brautpaar tanzt den Eröffnungstanz und die Gäste halten Kerzen oder Wunderkerzen.

- Fotobooth / Fotoautomat mit Verkleidung – der Fotoautomat ist kein Hochzeitsspiel im klassischen Sinne. Doch sorgt er für viel Unterhaltung auf der Hochzeitsfeier. Und später für lustige Erinnerungen. Die Gäste machen lustige Fotos mit Foto-Accessoires wie Hüten, Schnurbärten, Perücken und Brillen. Diese Accessoires können auch unter ein Motto gestellt werden, z.B. 30er Jahre

- Gästebild – Eine tolle Erinnerungen an die Hochzeit sind Collagen von den Gästen. Da nicht jeder Gast malen kann, eignen sich hervorragend Bilder mit Fingerprints o.ä.

- Reise nach Jerusalem – Die Regeln des Spiels sind allseits bekannt: 12 Gäste (6 Freunde der Braut, 6 Freunde des Bräutigams), 11 Stühle, Musik aus, alle sitzen, einer steht. Als Hochzeitsspiel bekommt derjenige der stehen bleibt den ersten Monat des Hochzeitsjahres zugewiesen. Er darf dem Brautpaar einen Gefallen zu tun. Das Brautpaar erhält am Ende einen Kalender mit allen Namen der Teilnehmer des "Reise nach Jerusalem"-Spiels und mit den zu erwartenden Aufgaben. Zum Beispiel Fenster putzen, bekocht werden, Ausflug ins Grüne o.ä.

Lustige Hochzeitsspiele

- Übereinstimmungsspiel (Ehegattentest) – Braut und Bräutigam bekommen jeweils einen Stuhl und setzen sich Rücken an Rücken. Jeder von ihnen bekommt ein Nudelholz (Symbol Braut) und eine Bierflasche (Symbol Bräutigam) in die Hand. Dann werden ihnen Fragen zur Ehe gestellt, zum Beispiel wer hat den anderen das erste Mal geküsst, wer von Euch ist der bessere Einparker, wer von Euch kann  ... pro Übereinstimmung klingelt die Hochzeitskasse oder es gibt am Ende eine Urkunde mit der Anzahl der Übereinstimmungen.

- Mit-verbundenen-Augen-füttern – Entweder wird einfach mit verbundenen Augen gefüttert. Oder es gibt ein benähtes Bettlaken. Die Hände der Braut wirken auf dem Bettlaken wie zu kurz geratene Arme des Bräutigams. Dabei sitzt die Braut hinter dem Bräutigam und füttert ihn quasi "blind" auf der anderen Seite des Bettlakens. Von vorne ist das Bettlaken so benäht, dass der Bräutigam wie ein zu kleiner Zwerg oder wie ein Baby aussieht. Ein riesiger Spaß als Auflockerung zwischen den Hochzeitsgängen, weil dieses lustige Hochzeitsspiel einfach unendlich komisch wirkt, muss meist jeder Hochzeitsgast lachen.

- das wandernde Geschenk – ein Hochzeitsspiel zum Auflockern. Ein Geschenk wird geliefert und hat einen Anweisungszettel darauf, für wen dieses Geschenk ist. Zum Beispiel den Mann mit der größten Nase, den größten Hochzeitsgast, die Frau mit den kleinsten Füßen. Jeder der Gäste darf ein Geschenkpapier entfernen und findet darunter immer wieder einen neuen Zettel mit einer Anweisung zum Weiterreichen. Zu guter Letzt wird das Geschenk natürlich dem Brautpaar übergeben. Auch dieses Spiel lockert die Feier vor allem zu Beginn auf, wenn die Gäste noch an den Tischen sitzen.

- Montagsmaler – Braut und Bräutigam stellen ein Team aus Gästen zusammen, welches für sie das Montagsmaler Spiel spielen sollen. Jeder der beiden legt in seinem Team einen Montagsmaler fest oder ist selbst ein Montagsmaler. Gemalt wird bestenfalls auf einem Flipchart oder einer Tafel. Die Begriff-Kärtchen sind vorgegeben und in einer Zeit von ca. 30 Sekunden muss der Begriff erraten werden. Beide Teams wechseln sich ab. Die Hochzeitsgäste dürfen ebenfalls beim Raten helfen.

- Kerze löschen – Ein unterhaltsames Spiel. Der Bräutigam sucht sich 3 - 5 andere Männer gegen die er antreten muss. Am Hosenknopf wir ein Bindfaden mit einem Korken befestigt. Die Männer stellen sich breitbeinig über ein Teelicht und müssen dieses mit dem Korken gezielt löschen. Wem das Spiel mit dem Feuer zu gefährlich erscheint, der kann das Spiel auch mit einer leeren Flasche und einem an einen Bindfaden geknoteten Buntstift spielen.


Neue Trends für Hochzeitsspiele

- Memo (Memory Game) – Jeder Hochzeitsgast bekommt ein Memo-Kärtchen und muss über den Abend hinweg sein Gegenstück suchen. Mit diesem Hochzeitsgast darf er dann ein Bild in der Fotobox machen. So mischt sich das Publikum und es kommen tolle neue Gespräche auf.

- Schatztruhe – Die Schatztruhe ist meist ein Geschenk zur Hochzeit, welches von mehreren Hochzeitsgästen zusammen geschenkt wird. Zum Beispiel von den besten Freunde des Bräutigams. Gemeinsam packt ihr eine Schatztruhe voller Geld. Die Truhe wird mit mindestens 3 Ketten und Schlössern verschlossen. Die Schlüssel werden zur Hochzeit unter den Gästen verteilt. Zu Beginn der Feier wird dem Brautpaar die Schatztruhe überreicht und es bekommt bekommt die Aufgabe die Schlüssel zu suchen. Ziel ist es, mit möglichst vielen Gästen zu tanzen. Nach jedem tanz mit einem Gast darf dieser nach dem Schlüssel gefragt werden. Mit diesem Spiel wird viel getanzt. Was die Stimmung der Hochzeit auf jeden Fall heben kann.

- Tombola – Über den Abend hinweg werden Lose mit scheinbar hochwertigen Gewinnen verkauft, wie z.B. ein BMW, eine Traumreise, ein Eigenheim, eine Putzhilfe. Die Erlöse der Tombola gehen an das Hochzeitspaar. Sobald alle Lose verkauft sind, findet die Verlosung statt und die Gewinne entpuppen sich als lustige Gimmicks. So ist der BMW ein "Brot mit Wurst, die Putzhilfe ein Staubtuch, das Eigenheim ein Vogelhäuschen, und die Traumreise eine Schlaftablette. Ein tolles Hochzeitsspiel bei dem die Gewinnvergabe jedoch nicht zu lange dauern darf.

- Auktionshaus – dieses Spiel wird vom Brautpaar selbst geplant oder von einem guten Freund in enger Absprache mit dem Brautpaar. Jeder Gäste-Tisch wird unter ein Motto gestellt und entsprechend dekoriert. Zum Beispiel unter das Motto Weltreise und jeder Tisch ist dass ein Land, welches das Paar irgendwann einmal bereisen möchte. Die Dekorationen des Tisches sind aufwändig und hochwertig. An jedem Tischplatz legt für alle Gäste ein Bietkärtchen. Das Auktionshaus ist startklar. Die Dekorationen der Tische können über den Abend verteilt ersteigert werden. Dieses Spiel kann in mehrere Etappen aufgeteilt werden. Am Anfang der Feier wird das Spiel angekündigt, so dass die Gäste genug Zeit haben, sich die Dekorationen anzusehen. Die erste Auktion findet dann in den Wartezeiten zwischen dem ersten und zweiten Gang statt. Das Geld geht zu Händen des Brautpaares und die Deko darf der Bieter am Ende des Abends mit nach Hause nehmen.

- Erinnerungskiste – Jeder Gast bekommt ein Kärtchen auf das er Wünsche für das Brautpaar schreiben soll. Zusätzlich wird vom Initiator der Kiste noch eine Flasche Wein aus dem Hochzeitsjahr mit dazugelegt. Dann wird die Kiste gut verschlossen und darf vom Brautpaar z.B. zur goldenen Hochzeit erst wieder geöffnet werden. Bei einem Glas Wein kann sich das Brautpaar dann all die schönen Wünsche gemeinsam durchlesen.

Unser Fazit zu den Hochzeitsspielen

Als Trauringstudio hören wir immer wieder wie viel Spaß die Spiele am Tag der Hochzeit gebracht haben. Deshalb finden wir, dass man Hochzeitsspiele nicht generell verteufeln sollte. Auch wenn ihr nicht der Spieletyp ist, so kann durch das passende Spiel die Stimmung der Hochzeitsgesellschaft in kürzester Zeit aufgehellt werden. Jedoch solltet ihr in Eurer Einladung vielleicht gleich jemanden definieren, der sich um das Rahmenprogramm der Hochzeit kümmert. Formuliert zum Beispiel einen Satz wie: "Geplante Überraschungsaktionen und Spiele am Hochzeitstag bitte vorab unbedingt mit unserem Trauzeugen absprechen."

Ihr legt fest, was gespielt werden darf und was nicht. Klassische Spiele, wie Brautstraußwerfen und Strumpfbandtanz sind nicht jedermanns Sache. Auch wenn sie immer noch ein Riesenspaß für die Gäste sind, so wirken sie für viele Paare einfach nicht mehr zeitgemäß. Das können wir verstehen und Eure Gäste verstehen es sicher auch.